/


 

 


WISSEN ALS ZENTRUM DER GEMEINSCHAFT

Unser Ziel ist es Wissen und Fähigkeiten in einer breiten Gemeinschaft auf- und auszubauen. Unsere Mitglieder sind neben Handwerkern und Geisteswissenschaftlern vor allem Studenten aus dem Fachbereich Architektur. Alle zusammen wollen wir einen Beitrag zur transkulturellen Verständigung und einem Wissenstransfer zwischen verschiedensten Disziplinen leisten.

Die Grundlage unseres Handelns ist geprägt von dem Glauben, dass ein erfolgreiches Projekt nicht von dem Produkt abhängt, sondern von dem bis dahin zurückgelegten Weg. Zentrales Element hierbei ist immer die Einbeziehung aller am Prozess Beteiligter. Der Glaube an die Selbstwirksamkeit eines jeden ist für uns Grundvoraussetzung unserer Arbeit.In der heutigen Welt ist eine nachhaltige Entwicklung wichtiger denn je. Deshalb gestalten wir unsere Projekte in einer möglichst ganzheitlich nachhaltigen Weise. Ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit sind uns genauso wichtig wie die soziale. Es muss ein Bewusstsein dafür geschaffen werden, dass nicht nur greifbare Ressourcen schützenswert sind, sondern ebenso soziale Entwicklungen und Prozesse. So wollen wir Architektur zu einem sozialen Prozess machen.

[Gegenwart] Wir haben im November 2017 den gemeinnützigen Verein Building Knowledge gegründet. Sein Ursprung ist das aktuelle Schulbauprojekt in Umlyngka.

[Zukunftsvision] Um unserem Selbstverständnis gerecht zu werden Wissen und Fähigkeiten in einer breiten Gemeinschaft auf- und auszubauen, sehen wir uns in der Zukunft als eine Plattform zum Austausch von Wissen und zur Realisierung selbst initiierter Projekte gemäß unserer Satzung. Wir wollen dabei helfen und Mut machen, Dinge in die Hand zu nehmen und in die Tat umzusetzen.  Als gemeinnütziger Verein wollen wir eine Grundlage für euer Handeln bieten und mit unseren bis dahin bereits gesammelten Erfahrungen helfen.










Die Vereinssatzung gibt es hier zum nachlesen.